Aufrufe
vor 11 Monaten

Kinderzeit Bremen 01/02 2020

Familienmagazin für die Region Bremen, Ausgabe Januar-Februar 2020

Vät Gemüse und gesund

Vät Gemüse und gesund & lecker Gesunde Ernährung ist eines der wichtigsten Familienth vegetarisch essen und immer mehr Väter übernehmen al derungen den Spaß nicht verliert und alle Familienmitgli uns gestellt haben - und Vanillecreme mit Birnen und karamellisierten Walnüssen Zutaten (für 4 Personen) 200g Naturjoghurt 200 g Quark 1 Päckchen Vanillinzucker 1 Vanilleschote Zucker oder Honig zum Süßen, Menge nach belieben 2 große Birnen ½ Zitrone etwas Zimt-Zucker 100 g Walnüsse, grob gehackt 50 ml Wasser 50 g Zucker Zubereitung Für die Creme: Die Vanilleschote längs halbieren und mit der Messerspitze vorsichtig das Mark herauskratzen. Joghurt und Quark mit dem Vanillezucker, -mark und Süße nach Wahl vermengen. In den Kühlschrank stellen, bis alles fertig ist. Für die Birnen: Birnen schälen, erst in Spalten und dann in mundgerechte Würfel schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und die ausgekratzte Vanilleschote dazulegen. Mit etwas Zimt-Zucker bestreuen und durchziehen lassen. Für die Walnüsse: Zucker und Wasser in eine beschichtete Pfanne geben, verrühren und aufkochen. Grobgehackte Walnüsse dazugeben, die Hitze etwas reduzieren und ständig rühren, bis das Wasser komplett verdampft ist und der Zucker karamellisiert. Die karamellisierten Nüsse sofort auf Backpapier ausbreiten, beiseitestellen und abkühlen lassen. Zum Schluss geht es ans Schichten: Abwechselnd Joghurtcreme, karamellisierte Walnüsse und Birnen übereinanderschichten. Mit einer Schicht Joghurtcreme abschließen und mit Walnüssen sowie etwas Honig garnieren. Die Kinderzeit-Redaktion will Väter einladen, um gemeinsam gesund zu kochen. Vegetarisch soll es sein, unkompliziert und alltagskompatibel. Am Ende sollen alle ein Rezept, viele Anregungen und tolle Tipps vom Profi mit nach Hause nehmen. Aber wo könnte die Aktion stattfinden? Uns fällt Koch mit Karo, die Kochschule im Viertel, ein. Karo Lucht ist begeistert und stellt ihre Zeit, Küche und Kochkünste zur Verfügung. Und wo finden wir die Väter? Unser Aufruf in der Herbstausgabe wird ein voller Erfolg: Schon kurz nach Veröffentlichung trudeln die E-Mail- Bewerbungen ein: „Ich bin teilalleinerziehender Vater von zwei Mädchen und möchte mein bislang eher dürftiges Repertoire, das vorrangig aus Fertigprodukten besteht, erweitern, damit sich meine Kinder bei mir gesünder ernähren können.” Auch ein paar Frauen wollen ihre Männer anmelden: „Es wäre für alle Familienmitglieder besser!” Nach Sichtung aller Mails losen wir acht Männer aus und legen als Termin einen Freitagabend im November fest: Zweieinhalb Stunden lang soll sich Karos Eventküche in ein Väter-Kochstudio verwandeln. Wir warten gespannt auf den Abend. Zwei der Väter haben ihre Kinder mitgebracht - kleines Missverständnis, macht aber nichts. Die Kids lernen gleich mal, was für ein knolliges rundes Ding da auf dem Tisch liegt. Die Knolle gehört in eines der heutigen Gerichte: Vollkornspaghetti mit Linsenbolognese. Linsen, Sellerie und Nudeln? Kann sich noch keiner so recht vorstellen, also einfach mal loslegen. 16 www.kinderzeit-bremen.de

BREMEN er Küchentalk emen, viele Kinder wollen ab einem bestimmten Alter ltägliche Haushaltspflichten. Wie man bei all den Anforeder glücklich macht, ist eine Herausforderung, der wir die Geburt einer Idee: Die nächsten Stunden vergehen wie im Flug. Familiär ist es, ein bisschen wie auf einer Küchenparty: Alle wuseln geschäftig in der Küche und plaudern über ihre Kochkünste. Fast alle Väter würden sich gerne viel öfter an den Herd stellen, wünschen sich aber mehr Kreativität und Spaß beim Kochen. Unbedingt weg von Fertiggerichten und den immer gleichen Rezepten. Die Obstschnippler (Nachtisch!) begeben sich an den Tisch, die Gemüseschnippler an den Tresen, die Köche an den Herd. Die Kinder machen fleißig mit und Karo schaut hier und da über die Schultern und gibt hilfreiche Tipps. Sie zeigt, wie man(n) Walnüsse karamellisiert und Vanillezucker macht, und wir lernen, dass Linsen ganz schön lange brauchen. Während die Sauce köchelt, wird eine Runde aufgeräumt und der Tisch gedeckt. Schon bald duftet es wunderbar nach Oregano, Knoblauch und Tomatensauce, langsam sind alle ganz schön hungrig und bei den ersten Bissen sind sich alle einig: Super! Auch der Nachtisch, Joghurtcreme mit Birnen und karamellisierten Walnüssen, wird begeistert verputzt. Weil es so lecker ist, bleibt fast nichts übrig, die mitgebrachten Tupperschalen bleiben leer. Macht aber nichts, denn alle bekommen das Rezept mit und wollen es unbedingt für die ganze Familie wieder kochen. Jetzt räumen noch schnell alle auf und schon ist Karos Küche wieder blitzeblank. Wir verabschieden uns glücklich über die gelungene Aktion und um gesunde Rezeptideen reicher. Text & Fotos: Suse Lübker Vegetarische Linsenbolognese Zutaten für 4 Personen 2 Karotten geschält und in kleine Würfel geschnitten 1/2 kleine Sellerieknolle, geschält und in kleine Würfel geschnitten 1-2 Zwiebeln, fein gehackt 3-4 Knoblauchzehen, fein gehackt 100 g rote Linsen 1 Dose passierte Tomaten 1 kleine Dose Tomatenmark 1 Dose Kokosmilch 2 EL neutrales Pflanzenöl zum Anbraten 1 EL gerebelter Oregano Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken Parmesan, frisch gerieben und Olivenöl zum Verfeinern Zubereitung Das Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen. Karotten, Sellerie und Zwiebel hinzufügen, ein paarmal umrühren und anschwitzen. Dann kommt der Knoblauch in den Topf. Wieder rühren, damit nichts anbrennt. Als nächstes das Tomatenmark und die Linsen hinzufügen. Nun wird das Ganze mit den passierten Tomaten und der Kokosmilch übergossen und wieder umgerührt. Eventuell noch etwas Wasser hinzufügen. Auf mittlerer Flamme ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. In der Zwischenzeit die Pasta nach Anleitung zubereiten. Noch mehr Fotos: 17

© 2020 Copyright by Verlag aus Bremen UG