Aufrufe
vor 1 Jahr

Kinderzeit Bremen 03/04 2021

  • Text
  • Gastrotest
  • Eis
  • Ferien
  • Diy
  • Hasengirlande
  • Corona
  • Baustelle
  • Buchtipps
  • Wiedereinstieg
  • Pflegeberufe
  • Ostern
  • Wohnen
  • Kinderzeit
  • Anmeldung
  • Pandemie
  • Eltern
  • Familien
  • Bremen
  • Kinder
Familienmagazin für die Region Bremen, Ausgabe März-April 2021

und außerdem ... Kinder

und außerdem ... Kinder testen Das Eis kommt gut Ob’s sonnig ist, regnet oder schneit: Eis geht immer. Dieses kommt sogar nach Hause geliefert. Ende Januar (!) beschwert sich das Kind (4), dass wir schon lange kein Eis mehr gegessen hätten. Recht hat sie, diese Leidenschaft haben wir über den Winter ganz schön vernachlässigt. Und weil ihre Freundin Ranya (4) zu Besuch ist, zeigen wir uns von unserer besten Gastgeberseite. Für geöffnete Eisdielen ist es die falsche Jahreszeit, aber auch wegen der Corona-Beschränkungensuchen wir hoffnungsvoll im Internet nach Lieferanten. Und siehe da, wir werden sogar außerhalb des Lieferando-Universums fündig: Die bekannte Blumenthaler Eismanufaktur Bellissima liefert ab 10 Euro Mindestbestellwert eine große Auswahl verschiedener Eisbecher nach Hause – sogar ein zucker- und lactosefreies Hundeeis steht auf der Karte. Schade für unsere Katzen, aber da steht nunmal ausdrücklich: für Hunde, sorry! Außerdem werden auf der Karte Kuchen, Brownies, Eis-Torten, italienische Ciabatte, Buddel-Cocktails aus der Lemon Lounge, Milchshakes und kalte Getränke angeboten. Aber uns ist jetzt nach süßen Bechern! Die Bestellung ist per Telefon, Facebook, auf der eigenen Homepage, aber auch über Lieferando möglich. Ich wähle die Telefonnummer, die ich auf der Internetseite bellissima-bremen.de gefunden habe und lande in Blumenthal. Dabei erfahre ich, dass es zwei weitere Standorte gibt: je einen in Schwanewede und in der Überseestadt. Glück gehabt: Von der Überseestadt aus ist der Weg zu uns nicht so weit und wir müssen nicht befürchten, Eis-Suppe zu bekommen. Hätte ich auf Anhieb die Internetadresse eis-lieferservice.de gefunden, wäre mir der kleine Telefonnummern-Umweg erspart geblieben. Dort gibt man einfach seine Postleitzahl ein und wird direkt zur nächstliegenden Filiale geleitet. Bestellt man online, erfolgt die Bezahlung per PayPal. Oder man ruft an und zahlt bei Lieferung. Wir versuchen es nochmal telefonisch, und beim zweiten Anlauf funktioniert alles wunderbar. Nur 30 Minuten später können wir die eiskalte Lieferung in Empfang nehmen. Isabel bekommt „Bruno Bär“, ein gemischtes Eis mit Sahne, Erdbeersoße, bunten Streuseln und Gummibärchen für 3,90 Euro. Ihre Freundin hat sich das „Dino Eis“ mit gemischtem Eis, Sahne, Schokosoße, bunten Streuseln und Überraschungsei für 4,90 Euro ausgesucht. Die Erwachsenen freuen sich auf Spaghetti-Eis, Spaghetti Carbonara und einen Früchtebecher in mittlerer Größe mit je vier Kugeln zu 6,90 bzw. 7,90 Euro. Das italienische Eis aus eigener Herstellung ist ansprechend dekoriert und schmeckt so, wie man es aus einer guten Eisdiele erwartet: Schön cremig und fruchtig beziehungsweise schokoladig und in genau der richtigen Konsistenz und Temperatur. Da gehen alle Daumen hoch! Das Dino-Überraschungs-Ei kommt natürlich besonders gut bei den Kindern an. Die Karten der drei Filialen unterscheiden sich, aber für alle gilt der Geheimtipp für Naschkatzen mit individuellen Vorlieben: Die Eismanufaktur Bellissima stellt Sorten nach den Wünschen ihrer Kund:innen her und liefert diese auch nach Hause. Für die nächste Kindergeburtstagsparty merken wir uns das schon mal vor, aber auch für kommende Grillabende sind die Becher aus der Karte eine gute Nachtisch-Idee. Und sollten wir an Ostern überraschend Besuch bekommen, ist der Kuchenund Torten-Lieferservice bestimmt ein Segen. Fazit: Erstklassiges italienisches Eis zu fairen Preisen, flott und eiskalt geliefert. Unser erstes Mal war der Beginn einer leidenschaftlichen Fernbeziehung. Bellissima Überseestadt, Konsul-Smidt-Str. 8K, 0421-16976590, Lieferzeiten: Mo-Fr 12-15 Uhr und 18-21, Sa/So und feiertags 12-21 Uhr, eis-lieferservice.de, bellissima-eis.de Text und Fotos: Marina Scharenberg 22 kinderzeit-bremen.de

Nachhaltig in die Zukunft: Die Sparkasse Bremen stellt ihre Strategie vor Fokus auf vier Themenbereiche: Natur und Umwelt / Mensch / Produkte und Dienstleistungen / Transparenz Anzeige Die Sparkasse Bremen ist in ihre neue Hauptstelle im Technologiepark an der Universitätsallee eingezogen. Der fünfgeschossige Neubau steht für Ressourcenund Klimaschutz und stellt somit eine tragende Säule in der Nachhaltigkeitsstrategie des Finanzdienstleisters dar. Das Kreditinstitut bekennt sich zum Prinzip der Nachhaltigkeit, das den wirtschaftlichen Fortschritt mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der Umwelt verbindet. Der neue Hauptsitz der Sparkasse Bremen: Angestrebt wird der Erhalt des Platin­Zertifikats, die höchste Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. Insgesamt fokussiert die Sparkasse Bremen in ihrer Nachhaltigkeitsstrategie auf vier Themenbereiche: Natur und Umwelt, Mensch, Produkte und Dienstleistungen sowie Transparenz. Natur und Umwelt: Klimaneutraler Geschäfts betrieb Die Sparkasse Bremen hat ihren CO 2 ­Fußabdruck seit 2014 halbiert, unter anderem durch die Nutzung von 100 Prozent Ökostrom aus der Region. Zudem ist die Sparkasse Bremen seit März 2020 durch Kompensationsprojekte klimaneutral – und will bis 2030 auch ohne Kompensation klimaneutral werden. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet der Neubau im Technologiepark, der Energie zu zwei Dritteln aus Geothermie gewinnt, außerdem ist auf dem Dach eine Solaranlage installiert. Durch zahl reiche große und kleine Maßnahmen verringert die Sparkasse Bremen auch den übrigen Ressourcen verbrauch. Mensch: Verantwortungsvoller Arbeitgeber Die Sparkasse Bremen fördert aktiv die Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Seit 2007 ist sie mit dem „audit berufundfamilie“ für eine nachhaltige familienfreundliche Personalpolitik zertifiziert. So bieten die Kita­Hanseatenkids der Sparkasse Bremen und der Bremer Heimstiftung Betreuungsplätze für Kinder in acht Insti tutionen an. Auch die fortlaufende Qualifizierung der Mitarbeitenden und die Nachwuchssicherung haben für die Sparkasse Bremen einen hohen Stellenwert: Derzeit bildet sie rund 100 junge Menschen in fünf Ausbildungsberufen aus. Auch hier verlässt die Sparkasse Bremen ausgetretene Pfade: Der Fairgleichen­Store im Weserpark – ein digitales Vergleichsportal für Strom­, Gas­ und Versicherungstarife – wurde in die Hände der Auszubildenden gelegt. Produkte und Dienstleistungen: Kompetente, faire Beratung Durch eine faire Beratung – digital und vor Ort – sowie das Angebot nachhal tiger Produkte trägt die Sparkasse Bremen zur Verbesserung der Lebensqualität der Bremerinnen und Bremer bei. So bietet der Finanzdienstleister den eigens entwickelten nachhaltigen Fonds BremenKapital FairInvest an, der Wertpapierwissen und kurze Entscheidungswege mit einem transparenten Gebührenmodell kombiniert. Weitere Produkte mit Nachhaltigkeitsaspekten stehen kurz vor dem Start. Transparenz: Sichtbare Fortschritte Die Sparkasse Bremen unterstützt die sechs Prinzipien für verantwortliches Bankwesen. Sie dienen als Rahmen, um die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) und die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Seit 2014 legt das Kreditinstitut jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht vor, der vom Deutschen Nachhaltigkeitskodex geprüft und mit dem Nachhaltigkeits signet ausgezeichnet ist. Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften unterschrieben Weniger CO 2 auszustoßen und nach hal tiger zu wirtschaften, das sind die Ziele, die Institute der Sparkassen­ Finanzgruppe mit ihrer am 8. Dezember 2020 veröffentlichten „Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften“ erreichen wollen. Auch die Sparkasse Bremen hat bereits die Selbstverpflichtung unterschrieben. „Unser Anspruch ist es, dass unsere Kundinnen und Kunden uns als nachhaltigen Finanzdienst leister wahrnehmen und bei uns Aspekte der Nachhaltigkeit regelmäßig erleben. Und das Ganze gepaart mit einer hohen Exper tise und Glaubwürdigkeit“, fasst der Vorstandsvorsitzende Dr. Tim Nesemann die Bestrebungen zusammen. Weitere Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit bei der Sparkasse Bremen gibt es unter: www.sparkasse-bremen.de/ nachhaltigkeit

© 2020 Copyright by Verlag aus Bremen UG