Aufrufe
vor 4 Monaten

Kinderzeit Bremen 07/08 2022

  • Text
  • Camping
  • Familienrecht
  • Sommerferientipps
  • Schultüte
  • Veranstaltungen
  • Termine
  • Horner bad
  • Ferienprogramm
  • Freizeitbäder
  • Ausflugsziele
  • 9 euro ticket
  • Familien
  • Kommunalkino
  • Sommer
  • Familie
  • Kostenfrei
  • Bremen
  • Kinder
Familienmagazin für die Region Bremen, Ausgabe Juli/August 2022

Kolumne „grüner

Kolumne „grüner Leben“ Unverpackt und Plastikfrei – Vorteile beim Koffertetris Kennt ihr das, ihr habt nur begrenzt Platz im Reisegepäck und müsst genau überlegen, was ihr mitnehmt? Nachdem alle Eventualitäten in Betracht gezogen und die präzise darauf abgestimmte Idealgarderobe zusammengestellt ist, denken wir uns meistens das: „Echt – damit soll ich nun zwei Wochen auskommen? Zur Sicherheit auf jeden Fall noch ein Unterwegs- Waschmittel mitnehmen.“ Das Irre dabei ist tatsächlich, ich bin noch nie aus einem Urlaub zurückgekommen und hatte wirklich alles mindestens einmal an. Mich wundert und ärgert das. Wozu das ganze © AdobeStock Holger Müller lebt mit Frau und Töchtern in Köln. Als Familie versuchen sie, das komplexe Thema Nachhaltigkeit in ihrem Alltag zu leben. Holger arbeitet als Qualitätsmanager an einer Hochschule und lehrt an der Universität Duisburg-Essen, wie Nachhaltigkeit und Zukunft zu gestalten sind. Kopfzerbrechen, wenn es eh nicht hinhaut? Vor allem wenn, – das war für eine Radtour – ich vorher jedes Teil mit der Digitalwaage ausgewogen habe. Ich wollte kein Gramm zu viel über die Berge schleppen. Wer es nicht wusste: Ein T-Shirt wiegt ca. 150 Gramm. Was also können wir davon für die Reise und den Alltag mitnehmen? Super für die Reise sind Zahnputztabletten – die lassen sich einfach abzählen und ersetzen diese lächerlichen Minituben aus Kunststoff – und zudem feste Seife. Es gibt feste Seifen, die gleichermaßen für Haare, Hände und Körper geeignet sind. Falls bei einigen von euch nun Erinnerungen an Omas Kernseife aufkommen – weit gefehlt, heutzutage gibt es jede Menge Produkte, die unterschiedlichste Hauttypen und Duftpräferenzen bedienen. Beides kommt zudem ohne Kunststoffverpackung aus (kann übrigens auch nicht auslaufen und gilt im Flieger nicht als Flüssigkeit). Unsicher? Schaut mal im Unverpackt-Laden vorbei und lasst euch beraten. Und falls die Überlegungen zur Reduktion eurer Garderobe tatsächlich mal zu weit gegangen sein sollten: Statt dem berühmten Unterwegs-Waschmittel in der Plastiktube tut es besagte feste Seife genauso – und die haben wir sowieso dabei. Camping Freiheit und Abenteuer unterm In Erinnerungen an die unvergesslichen Familienurlaube spielen Roomservice, Buffets und Sternekategorien keine Rolle. Aber an die Sterne am Nachthimmel, Lagerfeuer am See und stundenlanges Ausbüchsen mit anderen Kindern erinnert man sich sein Leben lang. Mindestens einen Zelturlaub sollte jede Familie mit Kindern gemeinsam erlebt haben. Damit der Ferien- oder Wochenendtrip mit Kind und Kegel für alle zum stressfreien Erlebnis wird, braucht man nur eine gute Planung, die richtige Ausrüstung und einen passenden Zeltplatz: Auf geht‘s Gerade, wer nicht zur eingeschworenen Gemeinschaft von Campingfans gehört, die bei Wind und Wetter gern den gesamten Sommerurlaub auf der Isomatte verbringt, sollte jetzt unbedingt weiterlesen. Besonders für Familien bieten Campingurlaube oft ungeahnte Vorteile und schließlich lieben die meisten Kinder Zeltplätze nicht zufällig. Denn dort können sie selbstständig die Umgebung erkunden, bei zahlreichen Angeboten aktiv sein und neue Freunde kennen lernen. Das wiederum ist für Eltern sehr entspannend, denn die können in der Zeit, in der die Kids unterwegs sind, endlich mal in der Hängematte liegen und mehr als ein paar Sätze im Lieblingsbuch lesen. 14 kinderzeit-bremen.de

Direkt bewerben! Kontakt: Justin Sommer bewerbung@ sozialwerk-bremen.de 0421 - 64 900 4 74 mit Kids Himmelszelt Mit Sack und Pack Der Zeltkomfort steht und fällt mit der Ausrüstung. Proficamper haben jede Menge Zeltutensilien griffbereit: Kocher, Campingtisch und -Stühle, Besteck, Geschirr und Töpfe und natürlich Schlafsäcke, Isomatten und Kuschelkissen sowie diverse Nützlichkeiten wie Wäscheleine plus Klammern, Spül- und Putzsachen, Müllbeutel, Windlicht für lauschige Abende und die schon erwähnte Hängematte, um einfach mal abzuhängen. Wer das vollständig und zum Abhaken möchte: Eine ausführliche Checkliste gibt es auf der Website des Bundesverbands Campingwirtschaft: campingplatz-deutschland.de/campingtipps/checklisten.html Welches Dach soll es sein? Und dann das Zelt. Familienzelte sind riesig, nicht so leicht aufzubauen wie die kleinen Iglus, aber unbedingt sinnvoll für Reisen mit mehr als zwei Personen. Der Vorteil: Keiner kriecht auf dem Boden herum und mitgenommene Klamotten und Campingutensilien können übersichtlich verstaut werden. Das Vorzelt ist Flur, Gepäckraum und bei schlechtem Wetter auch mal Aufenthaltsraum oder Küche. Wer also mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich nicht von der Größe eines Familienzeltes abschrecken lassen. Manche Familienzelte haben mehrere Schlafkabinen, sodass die Kinder sich in ihrem eigenen Bereich ausbreiten können. Die Zelthaut muss natürlich unbedingt Von Tudelsack & Tobackspfeife Eine Kaffeestunde mit Johann Sebastian Bach Sonntag, 10. Juli 2022, 16 Uhr Kirche Unser Lieben Frauen Kurrende des Knabenchores Mitglieder des Bremer Barockorchesters Erik Roßbander Johann Sebastian Bach Ulrich Kaiser Leitung Kartenvorverkauf über Nordwest Ticket Restkarten an der Tageskasse 15

© 2020 Copyright by Verlag aus Bremen UG