Aufrufe
vor 2 Monaten

Kinderzeit Bremen 07/08 2022

  • Text
  • Camping
  • Familienrecht
  • Sommerferientipps
  • Schultüte
  • Veranstaltungen
  • Termine
  • Horner bad
  • Ferienprogramm
  • Freizeitbäder
  • Ausflugsziele
  • 9 euro ticket
  • Familien
  • Kommunalkino
  • Sommer
  • Familie
  • Kostenfrei
  • Bremen
  • Kinder
Familienmagazin für die Region Bremen, Ausgabe Juli/August 2022

Buchtipps Von

Buchtipps Von Pilzköpfen und gelben U-Booten Vor drei Jahren gab es diesen Kinofilm über eine Welt, in der kein Mensch die Beatles kennt. So ähnlich fühlen sich Eltern, wenn sie ihren Kindern von ihren Lieblingsbands erzählen. Aber woher soll der Nachwuchs die auch kennen? Eine neue Kinderbuchreihe macht sich auf, die Musikgeschichte für die Zukunft zu erhalten, auf dass die besten Bands der Welt nie vergessen werden. Im ersten Band erfahren Kinder, wie die Beatles als Teenager zusammenfanden, wie sie in Hamburg auftraten und schließlich weltberühmt wurden. Die atmosphärischen Illustrationen zeigen eine kunterbunte Reeperbahn, Pilzkopffrisuren und berühmte Plattencover, und sofort bekommt man Lust, zu „I want to hold your hand“ durchs Zimmer zu tanzen. Und auf Band 2, da geht’s dann um ABBA. „Ella & Ben und die Beatles“, William Wahl, Wilm Lindenblatt (Illustrationen), dtv 2022, ISBN 978-3-423-76382-0, 48 Seiten, 15 Euro (gebunden), ab 5 Jahre Kratzen, bellen, stinken Wie man Kinder vom Haustierwunsch abringt, wissen diese Vierbeiner: Ein hässlicher Hund, ein schielendes Meerschweinchen, eine alte Katze und ein pupsendes Lama entkommen aus dem Tierheim und haben die Schnauzen voll von den Menschen. Aber von irgendwas muss man leben, also kommen sie bei einem Bademeister in einem stillgelegten Freibad unter und gründen eine Agentur. Da lassen sie sich von Eltern mieten, die ihrem Nachwuchs die Lust auf ein felliges Familienmitglied vermiesen wollen. Auftrag: Schlechtes Benehmen, bis das Kind das Tier zurückgeben will, und das möglichst schnell… Die Bremer Kinderbuchautorin Anna Lott (Moppi & Möhre, Lilo von Finsterburg u.a.) zeigt einmal mehr, dass sie sich bestens auf die Sprache versteht, die Kinder und Jugendliche fürs Lesen begeistert – da brauchen Eltern gar nicht die Nase zu rümpfen! „Kralle & Co. Agentur der fiesen Viecher“, Anna Lott, Thomas M. Müller (Illustration), dtv 2022, ISBN 978-3- 423-76371-4, 176 Seiten, 14 Euro (gebunden), ab 8 Jahre Von wegen Wackelpudding im Kopf Bei besonderen Büchern kann es vorkommen, dass Kinder nach dem Lesen ihren Eltern überraschendes Wissen beibringen. Dieses gehört dazu: Verständlich erklärt ein Neurobiologe, was unser Gehirn so alles kann. Denken, sehen, fühlen, uns bewegen und erinnern, zum Beispiel. Aber auch, woraus es besteht und wieso es ein bisschen wie pinke Götterspeise aussieht. Durchs üppig illustrierte Sachbuch führen Nervenzelle und Synapse als Comicfiguren und gestalten das Thema mit Grafiken und Fotos so eindrücklich, dass es in Erinnerung bleibt. „Superschlaues Gehirn. Wie wir lernen und warum Gerüche Erinnerungen wecken“, Dr. Liam Drew, DK Verlag, Januar 2022, ISBN 978-3-8310-4371-2, 72 Seiten, Neon-Hardcover, 12,95 Euro, ab 8 Jahre Aufwachsen im Flüchtlingslager Die ergreifende Graphic Novel erzählt auf 224 Seiten die Geschichte des 14-jährigen Omar, der mit seinem jüngeren Bruder Hassan viele Jahre im kenianischen Flüchtlingslager Dadaab lebte. Ihr Vater starb im somalischen Bürgerkrieg, wo ihre Mutter ist, können sie nur vermuten. In comichaften Zeichnungen und den Schilderungen aus Hassans Sicht, tauchen die Leser:innen in den harten Alltag ohne regelmäßiges Essen, feste Behausungen oder medizinische Versorgung ein. Aber sie erfahren auch, wie kreativ die Kinder die Monotonie wegspielen und wie die Erwachsenen versuchen, unter schwierigsten Umständen einen lebenswerten Alltag zu schaffen. Co-Autor Omar Mohamed hat die Geschichte genauso erlebt, bis er 2009 gemeinsam mit Hassan in die USA umgesiedelt wurde, wo er erfolgreich studierte. Zusammen mit seinem Bruder kehrte er 2017 zurück nach Somalia, wo sie das Projekt Refugee Strong gründeten, das heute Familienreisen nach Dadaab organisiert und die Bildung von Kindern im Flüchtlingslager fördert. „Wenn Sterne verstreut sind“, Victoria Jamieson (Text und Illustration), Omar Mohamed (Co-Autor), Adrian Verlag, 2022, ISBN: 78-3-985850-50-1, 224 Seiten, 9,95 Euro, ab 8 Jahre Lottas Lieblingskuchen leichtgemacht Das wurde aber auch Zeit: Endlich gibt es die Rezepte aus 18 Lotta-Bänden in einem eigenen Backbuch. 60 leicht verständliche Rezepte verraten, welche süßen Sachen Lotta, Cheyenne, Rémi, Paul und die anderen lieben. So können die Kuchen, Torten, Muffins und Cakes ganz einfach nachgebacken werden: Neben „Ameisenkuchen“, „Muffins mit Versteck“ oder Naan-Brot aus der Pfanne ist natürlich auch eine Anleitung für Antons Hundekekse mit dabei. Mit den praktischen Tipps zu benötigten Utensilien oder alternativen Zutaten im bekannten Lotta- Skribble-Stil wird das Nachbacken kinderleicht und lustig. „Mein Lotta-Leben. Das Backbuch“, Daniela Kohl (Text und Illustration), Christian Verlag, München 2022, ISBN 978-3-95961-589-1, 160 Seiten, 17,99 Euro, ab 6 Jahre „Patsch und Bumm sind dumm“ Dieses Bilderbuch ist aus verschiedenen Gründen sehr außergewöhnlich: Nicht nur, weil es den Krieg thematisiert, sondern weil die Erzählweise zuerst einen Weg in die Gedankenwelt von Kindern findet. In einem Aquarell-Wald spielen zwei Kinder Räuber und Prinzessin, plötzlich rollt ein Panzer an. Aber die Kinder lassen sich von den Soldaten nicht vertreiben, sondern verwandeln das „Nashorn aus Metall“ in ein Prinzessinnenschloss. Eltern könnten die Geschichte auf den ersten Blick ungeeignet finden, denn es kracht, macht „Bumm, Bumm“ und setzt auch mal eine Ohrfeige. Spätestens auf den zweiten Blick zeigt sich aber das feinfühlige Gespür der Autorin für das kindliche Verstehen, und der Anfang für sensible Gespräche zwischen Erwachsenen und Kindern über Krieg, Streit und Versöhnung ist gemacht. „Das Panzerschloss“ aus der Reihe „Fynn & die Kinder“, Lisa Aigelsperger, Beatrice Cozzolino (Illustration), Leykam 2022, ISBN 978-3-7011-8192-6, 32 Seiten, 15 Euro (Hardcover), ab 3 Jahre Ausbildung zur / zum Erzieherin / Erzieher Beginn im Frühjahr 2023 Jetzt informieren! mit Aufstiegs-BAföG oder als Umschulung Ballettunterricht für alle Altersstufen (ab 3,5 Jahre) • Kids - Modern Dance • Spitzenschue • Einstiegskurse für Erwachsene • Gymnastikballett 50+ Fachschule für Sozialpädagogik Dölvesstr. 8, 28207 Bremen www.erzieherin-bremen.de Beratungstelefon: 0421/491567-0 Infos und Anmeldungen: 0171 100 6008 www.pirouette-bremen.de Ballettschule Pirouette | Virginia Antonescu Standorte: • Berliner Freiheit • Bremen Nord 18 kinderzeit-bremen.de

Kolumne die drei häufigsten Irrtümer Juristische Begriffe und Gesetze sind nicht immer leicht zu verstehen. Einige Missverständnisse haben sich dabei sehr weit verbreitet, wie ich in meiner Kanzlei immer wieder feststelle. Deshalb möchte ich die drei häufigsten Irrtümer einmal kurz richtigstellen: 1. Trennungsunterhalt Viele der Mandant:innen berichten mir, dass sie keinen Unterhalt bekommen oder zahlen, weil dies ja nur für ein Jahr nach der Trennung gelten würde. Das stimmt so nicht, denn der Trennungsunterhalt wird nicht nur ein Jahr lang, sondern tatsächlich bis zum Zeitpunkt der rechtskräftigen Scheidung gezahlt. Sobald sich Ehepartner:innen trennen, müssen sie zwar zunächst ein Jahr abwarten, bis der Scheidungsantrag eingereicht werden kann. Doch danach dauert es im Durchschnitt nochmal neun Monate bis zum endgültigen Scheidungstermin. In diesem Fall wäre der Trennungsunterhalt also mindestens ein Jahr und neun Monate lang zu zahlen. Was sich allerdings rechtlich nach dem Ablauf eines Jahres ändert, ist die Höhe des Trennungsunterhalts. Denn sobald das Trennungsjahr um ist, ist derjenige Elternteil, der entweder gar nicht oder in Teilzeit gearbeitet hat, dazu verpflichtet, wieder Vollzeit berufstätig zu sein – sofern das jüngste Kind mindestens 3 Jahre alt und die Kinderbetreuung anderweitig gesichert ist. Kanzlei Dr. jur. A. Kasten Familienrecht & Erbrecht Humboldtstr. 11-13 28203 Bremen 0421-25804690 familienrecht-bremen.de Dr. Alexandra Kasten ist Fachanwältin für Familienrecht und veröffentlicht in der Kinderzeit Bremen regelmäßig ihre Kolumne zu relevanten und aktuellen Themen des Familienrechts. 2. Kindesunterhalt und Wechselmodell Häufig wird fälschlicherweise davon ausgegangen, dass bei Durchführung des Wechselmodells, also der hälftigen Teilung der Betreuung der Kinder, gar kein Kindesunterhalt mehr gezahlt werden muss. Diese Annahme wäre nur dann richtig, wenn beide Elternteile exakt das gleiche Einkommen zur Verfügung haben. Wenn jedoch Vater oder Mutter mehr verdienen als der oder die andere, können durchaus Kindesunterhaltszahlungen möglich sein, die sich nach dem Einkommen beider Elternteile richten und die Differenz ausgleichen. 3. Steuerklassenwechsel Viele meiner Mandant:innen denken, dass ein Steuerklassenwechsel erst vorgenommen werden kann, wenn der Scheidungsantrag gestellt wurde. Tatsächlich erfolgt der Steuerklassenwechsel immer in dem Jahr, das auf die Trennung folgt. Das bedeutet, dass egal in welchem Monat beispielsweise im Jahr 2022 die Trennung erfolgt, der Steuerklassenwechsel in dem darauffolgenden Jahr im Januar 2023 vorgenommen werden muss, sodass die Beteiligten stets darauf achten sollten, das Finanzamt schon direkt nach der Trennung zu informieren. Wir sind die Kindersitz-Experten babyone.de Über 100 Fachmärkte – auch in deiner Nähe: BabyOne Brinkum-Bremen GmbH & Co. KG, Iburger Str. 225, 49082 Osnabrück mit Märkten in: 28816 Stuhr-Brinkum, Bremer Str. 106 Nähe IKEA, 28307 Bremen, Hans-Bredow-Str. 51 Nähe Weserpark Folge uns auf 060_092_anzeigen_4x_kinderzeitung_bremen_190x62_du201104_neu_p.indd 1 04.11.2020 15:36:09 19

© 2020 Copyright by Verlag aus Bremen UG